Das Magazin

Rüfi 900: Skitour der Extreme am 7. April 2018

Die Herausforderung für Wintersportler

Was der Weiße Ring – das Rennen für Skifahrer und Snowboarder ist, das ist Rüfi 900 für alle, die den Berg in die umgekehrte Richtung bezwingen wollen: von unten nach oben. Was nach einer anstrengenden Herausforderung klingt, ist einer der härtesten Wintersportbewerbe der Saison.

Mehr als 960 Höhenmeter bergauf

Beim Rüfi 900 gilt es eine der wohl steilsten Skirouten überhaupt zu bezwingen: den legendären langen Zug, der, wie der Event-Name schon sagt, mit über 960 Höhenmetern schon beim Lesen ehrfürchtig erstarren lässt.

Was ist erlaubt?

Das Equipment bleibt den sportlichen Teilnehmern dabei selbst überlassen, solange es nicht motorisiert ist. Skitourengeher, Bergläufer, Wanderer und sogar Langläufer können sich auf der steilen Strecke beweisen und den Anstieg bis hinauf zur Bergstation der Rüfikopfbahn in Angriff nehmen. Steighilfen wie Spikes, Harscheisen, Stöcke oder ähnliches sind obligatorisch, außerdem besteht zur Sicherheit aller Helmpflicht.

Die Ausrüstung der Starter wird vor dem Beginn kontrolliert, um ein faires und sicheres Rennen zu gewährleisten.

Start, Ziel und Strecke

Der Start des spektakulären Bergrennens ist am Schlosskopfplatz auf 1.444 Meter (Massenstart). Über den Ortsteil Stubenbach geht es ins Wöstertäli. Um das Ziel, den Rüfikopf auf 2.350 Metern, zu erreichen, ist unter anderem ein Teilstück (300 m) mit einer Durchschnittsneigung von 78 % zu überwinden. Hier braucht es nicht nur die beste Ausrüstung, sondern auch die beste Kondition.

Gewinnchance für jeden

Selbstverständlich werden der und die Beste mit einem Preis geehrt, außerdem gibt es eine Staffelwertung. Darüber hinaus hat jeder eine Chance auf einen Gewinn, denn unter allen Teilnehmern werden attraktive Sachpreise verlost.

Nach der großen Anstrengung wartet im Zielbereich das Panoramarestaurant Rüfikopf, das die Sportler mit Essen, warmer Stube und Sonnenterrasse empfängt. Später geht es ab zur Rüfi 900 Party in der Postgarage Lech.

Spots für Zuschauer

Wer als Zuschauer zum Anfeuern kommt, hat von der Aussichtsplattform am Rüfikopf fast das ganze Renngeschehen im Blick. Eine gute Aussicht auf den spektakulärsten Streckenabschnitt, den Langen Zug, hat man im Wöstertäli, wohin man gut zu Fuß gelangt.

Ihr Urlaub in Oberlech am Arlberg

Suchen Sie noch nach einer passenden Unterkunft? Die Gastgeber in Oberlech freuen sich, Sie zu begrüßen.

Bergwelt von Lech am Arlberg

Der Rüfikopf in Lech will bezwungen werden

Schlagwörter: , , , ,

Oberlech am Arlberg

Über

Oberlech ist der perfekte Urlaubsort. Im Winter erwarten Sie viele Pisten zum Skifahren, Snowboarden, Rodeln und anderen alpinen Wintersport. Im Sommer gehen Sie zum Klettern, Wandern, Mountainbiken. Auch Kultur hat ihren festen Platz in Oberlech.

Abonnieren

Tragen Sie hier Ihre E-Mailadresse ein um alle aktuellen Informationen aus Oberlech zu erhalten.

Lassen Sie uns Ihre Meinung wissen!

Wir freuen uns auf Ihr Feedack!